Mittwoch, 3. Juli 2024 um 20.15 Uhr

Achtung! Anstelle des vorgesehenen Films "Fearless Flyers"

werden wir "Tor zum Himmel" von Veit Helmer zeigen.

 

Deutschland 2003
Genre: Drama , Love Story , Politischer Film , Märchen

Dauer: 92 Min., FSK 6
Regie: Veit Helmer
Drehbuch: Veit Helmer, Gordan Mihic

 

Was wäre ein Leben ohne Träume - gerade im faszinierenden Labyrinth eines riesigen internationalen Airports?

Die junge Inderin Nisha arbeitet als Putzhilfe am Frankfurter Flughafen. Sie träumt davon, ihren kleinen Sohn endlich nach Deutschland holen zu können und später einmal als Stewardess zu arbeiten. Dieser Wunsch führt zu einer folgenreichen Begegnung mit dem russischen Transportarbeiter Alexej, der Pilot werden möchte. Aber im Gegensatz zu Nisha hält er sich illegal in Deutschland auf und ist seinen Auftraggebern verpflichtet, die ihm die Einreise und die Arbeit tief unten im Bauch des Flughafens ermöglicht haben. Gemeinsam versuchen Alexej und Nisha dennoch, ihren Traum vom „Fliegen“ zu verwirklichen.

Die tragikomische Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen ist sehr realistisch vor dem Hintergrund des Frankfurter Großflughafens angesiedelt. Dem Film dient er zugleich als Symbol für grenzenlose Freiheit, obwohl die dort Arbeitenden diese Freiheit bestenfalls innerlich haben. Denn das Terminal ist für viele Ausländer Arbeitsplatz und gleichzeitig eine triste Zwischenunterkunft für illegale Einwanderer, die gefasst wurden und nun hier auf ihre Abschiebung warten.


Das zwischen Sozialdramatik, Romantik und Kitsch angesiedelte moderne Märchen gestattet Einblicke in die molochartige Unterwelt des Flughafens mit seinen kilometerlangen Förderbändern und zugleich in menschliche Schicksale, die sich hinter deutscher Abschiebepraxis auftun. Nur im Märchen beziehungsweise in dieser folkloristisch aufgepeppten Traumwelt der Protagonisten können sie ein glückliches Ende finden.

 

Mittwoch, 17. Juli 2024 um 20.15 Uhr

"Die einfachen Dinge"

 

Originaltitel: Les choses simples

Frankreich 2023
Genre: Komödie
Dauer 95 Min., FSK 0

Regie & Drehbuch: Eric Besnard

 

Keiner hat einen so vollen Terminkalender wie Vincent Delcourt. Da kommt es ungelegen, wenn das schicke Cabrio auf einer Landstraße plötzlich absäuft. Ehe er sich versieht, sitzt der Tech-Champion mitten im Gebirge fest. Gerettet wird Vincent von Pierre. Der wortkarge Eigenbrötler, der als Selbstversorger zurückgezogen auf einem Hof vor träumerischer Bergkulisse wohnt, gabelt Vincent mit seinem Motorrad auf und muss für die nächsten Stunden reichlich grummelig Gastgeber spielen.

 

Die Gastfreundschaft ist schließlich heilig – sagte schon Homer. Während Pierre den Wortschwall des Großstädters über sich ergehen lässt, schnuppert Vincent zum ersten Mal richtige Landluft – und die tut gut! Etwas zu gut vielleicht. Schon bald wird er mit der vielleicht wichtigsten aller Fragen konfrontiert: Ist er eigentlich glücklich?


Nach seinem Riesenerfolg BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL und der filmischen Köstlichkeit À LA CARTE meldet sich Regisseur Éric Besnard mit einer großartigen und ungemein leichtfüßigen Komödie zurück.

Vor träumerischer Bergkulisse erzählt DIE EINFACHEN DINGE von einer besonderen Freundschaft, der heilenden Wirkung sommerlicher Landluft und dem Glück, das abseits vom dicht vernetzten Großstadtleben zu finden ist – eben in den einfachen Dingen.

 

 

Kontakt:                                 

Anke Weier

Postfach 1144, 78635 Trossingen

Festnetz: +49 (0) 7425 / 3393 992
E-Mail: info@koki-trossingen.de