Sissis Erben eröffnen die Saison im Kommunalen Kino
Unter dem Motto „Manchmal braucht es einfach Mut“ ist das Kommunale Kino am Mittwoch ins 34. Jahr gestartet. Mit einem Hauch Vergangenheit, viel Stil und Sekt wurden die Besucher im Lindensaal von „Sissis Erben“ vor dem Film „Die geliebten Schwestern“ empfangen.

SÜDWESTPRESSE 25. September 2015
Südwest_Presse25092015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.4 KB
„Filme sollten vorwiegend aktuell sein“
Anke Weier über die Programmauswahl des Kommunalen Kinos für Herbst und Winter

SCHWÄBISCHE ZEITUNG 21. September 2015
Schwäbische Zeitung21092015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 256.8 KB
80 Besucher pro Vorstellung
Anke Weier löst Herbert Ottendörfer an der Spitze des Kommunalen Kinos Trossingen ab.

SÜDWESTPRESSE 17. Juli 2015
Südwest_Presse17072015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.3 KB
Anke Weier führt das Kommunale Kino
Künftig wird es auch Premium- und Fördermitgliedschaften geben.

SCHWÄBISCHE ZEITUNG 17. Juli 2015
Schwäbische Zeitung17072015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.1 KB
Kunstwerke umrahmen Filmabend
„Jede Zeit hat ihre Chance“ ist das Motto des Kommunalen Kinos im ersten Halbjahr.
Diesem ist der Film „Ein amerikanischer Quilt“ mehr als gerecht geworden. Die Berg- und Tal-Quilter haben den Filmabend im Lindensaal zudem mit ihrer Ausstellung bereichert.

NECKARQUELLE 04. April 2015
Neckarquelle04042015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.5 KB
Film berührt die Seelen tief - Kommunales Kino zeigt Dokumentation über drei Asylbewerber
Gut 60 Interessenten waren in den Lindesaal gekommen, um den Film "Land in Sicht - wenn Welten aufeinander treffen" zu sehen.

NECKARQUELLE 20. März 2015
Neckarquelle20032015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.2 KB
Praxis-Erfahrung ergänzt Dokumentarfilm
Das Kommunale Kino lädt Frau Susanne Schupp, Dipl. Psychologin, vom Flüchtlingshilfeverein Refugio ein.

SCHWÄBISCHE 17. März 2015
Schwäbische17032015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.1 KB
Kommunales Kino - Jede Zeit hat ihre Chance
„Jede Zeit hat ihre Chance“ ist das Motto des Frühjahr-Sommer-Programms 2015 des Kommunalen Kino’s Trossingen.
Dieses Thema könnte nicht besser gewählt sein, hat doch das Kommunale Kino Trossingen schon seit Jahren seine Chance gesehen und mit der Auswahl der Programme sich selbst, aber auch den Besuchern gezeigt, dass es zu jeder Zeit eine neue Chance gibt –
vom Umzug in den Lindesaal bis zu Veranstaltungen, die weit über den Tellerrand eines normalen Kinos reichen.

das magazin
BLICKPUNKT Trossingen
37. Ausgabe Februar - April 2015
Blickpunkt_TrossingenMagazin37.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.4 KB
Der Tango in seinen vielen Facetten
Kommunales Kino zeigt den Film „Mittsommernachtstango“ und das Tanzlehrerehepaar Baur führt in das Thema ein.

SUEDWESTPRESSE 06. Februar 2015
06022015MittsommernachtstangoSWP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.5 KB
Tango trifft Kino
„Tango trifft Tango – Film trifft Tanz“
ist der Untertitel zum Film „Mittersommernachtstango“ am Mittwochabend im
kommunalen Kino Trossingen gewesen.

SCHWÄBISCHE ZEITUNG 06. Februar 2015
20150206MittsommernachtstangoTZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.2 KB
Experiment kommt gut an
Kommunales Kino: großer Applaus für „Die Filmerzählerin“

Das Experiment des Kommunalen Kinos stößt auf große Resonanz.
Die (An-)spannung bei den Verantwortlichen Herbert Ottendörfer und Anke Weier ging in helle Freude über ...

NECKARQUELLE 07. Januar 2015
07012015FilmerzaehlerinSWPresse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.1 KB
Marilyn Monroe und Charlie Chaplin teilen sich die Bühne
Das Kommunale Kino Trossingen hat das neue Jahr mit einer für den Freunde-Verein ganz neuen Veranstaltungsform gestartet:
einem Theaterstück, dem Ein-Personen-Stück mit Antonia Papagno nach dem Roman von Hernán Rivera Letelier:
„Die Filmerzählerin“.

SCHWÄBISCHE ZEITUNG 07. Januar 2015
07012015FilmerzaehlerinTZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.2 KB
Kommunales Kino Trossingen im Aufwind
„Wie das Leben so spielt …“ ist das Motto des Herbst-Winter-Programms des Kommunalen Kino’s Trossingen e.V.. Saisonstart war am 24. September mit dem Film „Grand Budapest Hotel“, der zugleich eine Hommage an die Betreiberfamilie der Linde, Familie Triscari gewesen ist und die zum einjährigen Bestehen des Kommunalen Kinos im altehrwürdigen Linde-Saal die Gäste mit Sekt und Pizzastücken begrüßte.

das magazin
BLICKPUNKT Trossingen
36. Ausgabe November - Januar 2015
Blickpunkt_TrossingenMagazin36.pdf
Adobe Acrobat Dokument 186.4 KB

 

Kontakt:                                 

Anke Weier

Postfach 1144, 78635 Trossingen

Festnetz: +49 (0) 7425 - 3393 992
Email: info@welcome-guide.de