Mittwoch, 17. August 2022 um 20.15 Uhr

"Träume sind wie wilde Tiger"

Deutschland 2021, Familienfilm, 96 Min. FSK ab 6
Regie: Lars Montag

Drehbuch: Murmel Clausen, Sathyan Ramesh, Lars Montag, Ellen Schmidt

Prädikat wertvoll

Der zwölfjährige Ranji (Shan Robitzky) träumt schon lange davon, in einem Bollywood-Film mitzuspielen. Wenn er groß ist, will er sich diesen großen Traum um jeden Preis erfüllen – aber dann ziehen seine Eltern mit ihm von Indien nach Deutschland, und in der grauen Großstadt Berlin rückt das schillernde Bollywood in schier unerreichbare Ferne. Doch Ranji gibt nicht auf: Als er von einem großen Casting im indischen Mumbai erfährt, setzt er alles daran, ein tolles Bewerbungsvideo zu drehen. Dafür braucht er in der noch fremden Stadt Berlin aber erst einmal neue Freunde, die ihm helfen. Als er auf die gleichaltrige Toni (Annlis Krischke) trifft, findet er in ihr eine Verbündete für seinen Plan. Aber dann sind da ja auch noch Ranjis Eltern, die er irgendwie austricksen muss, um zum Casting nach Mumbai reisen zu können…

 

Donnerstag, 18. August 2022 um 20.15 Uhr

"Into the Beat - Dein Herz tanzt"

 

Hip-Hop gegen Klassik

Deutschland 2020, Coming of age, 98 Min.,
Drehbuch: Hannah Schweier & Stefan Westerwelle

Prädikat besonders wertvoll

 

Katya träumt schon lange davon, Profitänzerin und einmal Prima Ballerina zu werden. Seit Monaten bereitet sich die 14-Jährige für die Aufnahmeprüfung und ein mögliches Stipendium an der New Yorker Ballettschule vor, in drei Wochen ist es soweit. Und die Ballettlehrerin, Frau Rosebloom, fördert sie besonders, schließlich ist Katya Tochter des Startänzers Victor Orlow und gilt selbst als die neue Hoffnungsträgerin ihrer Schule.

Doch dann gerät Katyas Privatleben aus den Fugen. Zuerst stürzt Victor auf der Bühne und trägt so schlimme Verletzungen davon, dass der Unfall das Ende seiner Tänzerkarriere bedeutet. Vor drei Jahren erst war Katyas Mutter gestorben, und der Verlust sitzt immer noch tief bei ihr und ihrem jüngeren Bruder Paul. Umso inniger ist die Liebe zwischen dem Vater und den Kindern. Doch Victor ist erst einmal im Krankenhaus und dann zerknirscht auf der heimischen Couch, um seine Verletzungen auszuheilen. Umso stärker liegt nun seine Hoffnung auf Katya, die Familientradition des Balletts fortzuführen. Doch Katyas Konzentration ist in diesen Tagen nicht die beste.

 

 

Denn nicht nur Victors Unfall lenkt sie von den Vorbereitungen auf die Ballett-Prüfung ab. Auch ihre Begegnung mit den jungen Tänzern des Hip-Hop-Clubs lassen sie ihre Gedanken immer wieder von der Arbeit an der Stange abschweifen. An einem Nachmittag hat sie durch Zufall Feli kennengelernt, die sie spontan mit in den Club genommen hat. Katya ist fasziniert von dieser für sie neuen Welt, der völlig anderen Art zu tanzen, den neu entdeckten Bewegungen, der Kraft, die in den Breakdance- und Hip-Hop-Formationen liegt. Sie kommt überglücklich nach Hause und nimmt das Strahlen auch mit in die Ballettschule.

 

 

Obwohl sie nichts anderes im Kopf haben sollte als die Ballettprüfung, sucht Katya von da an jeden Nachmittag den Hip-Hop-Club auf, tanzt mit, erlebt ein neues Tanzgefühl und lernt auch Marlon kennen, einen Einzelgänger, der sie in die Kunst des Hip-Hop einführt, und ihr zeigt, wie sie ihren eigenen Stil entwickeln kann.

Katya verliebt sich, ihr Leben steht Kopf, und so stellt sie den Traum vom klassischen Tanz und dem Stipendium in New York in Frage. Schnell merkt sie jedoch, dass Victor ihre neue Idee vom Hip-Hop-Casting überhaupt nicht gefällt, und sie kann nicht in beiden Welten tanzen, sie muss eine Entscheidung treffen.

 

 

 

Kontakt:                                 

Anke Weier

Postfach 1144, 78635 Trossingen

Festnetz: +49 (0) 7425 - 3393 992
Email: info@koki-trossingen.de